Die wassergefüllten und gleichgewichts-verbessernden MEDICOVI-A40 sind die einzigen Arbeitssohlen, die durch die Erhöhung des Gleichgewichts die Müdigkeit im Fuß bei der Arbeit im Stehen oder Gehen sofort reduzieren.

Darüber hinaus wird mit der Kombination von einem besseren Gleichgewicht und der kontinuierlich entlastenden sensorischen Massage der Fußsohle folgendes erreicht:

Verbesserung der Blutzirkulation und damit mehr Energie für die Bindegewebszellen in der Fußsohle • Weniger Schmerzen im Fuß • Weniger Müdigkeit in Füßen und Beinen • Weniger Probleme mit Ferse, Knie, Hüfte und Rücken • Weniger Probleme mit häufig auftretenden Spannungen, die durch Müdigkeit 
entstehen • Großer Komfort

MEDICOVI-A40: Verbesserung des Gleichgewichts und Reduzierung von Müdigkeit

Wir erwarten, dass wir das Gleichgewicht halten und nicht fallen, wenn wir stehen, zum Werkzeug greifen oder von einem Tisch zum anderen gehen. Doch diejenigen, die mit Laufrobotern arbeiten, wissen, dass dies sicherlich nicht selbstverständlich ist. Bei jeder kleinen Bewegung des Roboters, muss man auf das Gleichgewicht achten. Wenn der Roboter nach einem Gewicht greift, muss man das Gewicht entsprechend ausgleichen, da der Roboter ansonsten umfällt.


Unser Gleichgewichtssystem arbeitet in einer ähnlichen Weise. Das System korrigiert kontinuierlich das Gleichgewicht während der Muskelbewegungen. Wir stehen nie still. Wir schwanken ständig hin und her. Je besser unser Gleichgewicht, desto geringer ist die Kraft, die wir brauchen, um das Gleichgewicht zu halten.

Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen den sensorischen Nerven in den Fußsohlen und dem Gleichgewichtssystem. Wenn wir uns nach vorne lehnen, gibt es einen größeren Druck auf die sensiblen Nerven in den Fußsohlen, was sofort vom Gleichgewichtssystem registriert wird, und dies aktiviert gleichgewichtsregulierende Muskelaktivitäten. Mit der patentierten Konstruktion der MEDICOVI-Einlagen werden extrem schnell hydraulische Druckwellen selbst bei der kleinsten Bewegung des Körpers erzeugt. Solche Druckwellen beeinflussen eine viel größere Anzahl von sensorischen Nerven des Fußes, was zu einem viel schnellerem und klarerem Signal über die Bewegungen des Körpers führt. Das Gleichgewichtssystem registriert diesen verbesserten sensorischen Einfluss innerhalb von Millisekunden und reagiert daher viel schneller, wobei das Gleichgewicht Muskelaktivitäten auslöst. Und somit wird automatisch ein verbessertes Gleichgewicht mit den MEDICOVI-A40-Sohlen erreicht. Daraus folgt, dass die gleichgewichtsfördernden Eigenschaften der MEDICOVI-A40-Sohlen am Tag weniger Kraft für die Aufrechterhaltung
des Gleichgewichts erfordern, was wiederum zu weniger Müdigkeit im Fuß führt.

Je schneller die Bewegung des Gleichgewichtszyklus ist, desto schneller wird die äußere Schwankung gestoppt und desto besser ist das Gleichgewicht. Es ist genau die Geschwindigkeit dieses Zyklus, dass die MEDICOVI-A40 verbessert.

Ein besseres Gleichgewicht reduziert die Müdigkeit und den Schmerz in der Fußsohle wobei auch die Durchblutung gefördert wird.

Wenn wir uns nach vorne lehnen, führt das zu einem größeren Druck auf den Fußballen. Der Druck presst die Blutgefäße und Kapillaren im Stützgewebe unter dem Knochen im Fußballen zusammen. Dies blockt die Blutzirkulation und die Energiezufuhr für die Bindegewebszellen. Falls sie Blockade von kurzer Dauer ist, zum Beispiel wenn wir gehen, bedeutet es nichts. Wenn aber der Druck über einen längeren Zeitraum angelegt wird, beispielsweise beim Stehen während einem Arbeitsprozess, werden die Zellen automatisch die Energie nutzen, die während dem Ruhezustand gespeichert wurde. Wenn diese gespeicherte Energie verwendet wurde, werden die Zellen zusammenbrechen und es folgt Druck auf die Nerven, was zunächst als Müdigkeit oder Unwohlsein erkannt wird und sich später zu Schmerzen entwickelt.


In den MEDICOVI-A40-Sohlen verteilt der hydraulische Wasserdruck die Druckbelastung über einen größeren Bereich der Fußoberfläche, wobei die Traghautschichten unter der Vorderseite des Fußes und der Ferse in geringerem Maße durch das Körpergewicht zusammengedrückt werden. Gleichzeitig wird die Schwankung durch ein besseres Gleichgewicht reduziert und die Chancen der Einschränkung der Blutzirkulation in der Fußsohle werden erheblich gesenkt. Durch diese Kombination aus Druckverteilung und der reduzierten Schwankung wird eine deutlich verbesserte Blutzirkulation in der Fußsohle erreicht, was deutlich Müdigkeit und Schmerzen reduziert.


Die hydraulische Druckverteilung und die häufigen Änderungen in den Lademustern unter dem Fuß werden gleichzeitig die Beschwerden und Schmerzen im Bereich des Fußballens mit erhöhter Empfindlichkeit reduzieren.

Entlastung der Ferse, Knie, Hüfte und des Rückens

Die mit Wasser gefüllte, gleichgewichtsverbessernde Massageeinlage, die knapp unterhalb der relativ weichen Antistatik-EVA-Obersohle in der MEDICOVI-A40 ist, ist unmittelbar nach der Ferse mit zwei Stoßdämpfungsventilen ausgestattet, die zusammen mit der EVA-Obersohle eine starke Schmerzlinderung und eine deutliche Druckentlastung der Ferse bieten. Besonders auf einem harten Boden wird diese starke stoßdämpfende und signifikante Druckentlastung ein Linderungsfaktor für Knie, Hüfte und Rücken sein.

Das verbesserte Gleichgewicht mit MEDICOVI-A40 führt sofort zu einer anderen und besseren Position des Körpers und gleichzeitig führt es zu einer Verringerung von der Muskelenergie, die verwendet wird, um das Gleichgewicht im Laufe des Tages zu erhalten. Der Komfort - gewonnen durch die Linderungsmassage der Fußsohle - wird durch die Bewegungseinrichtung übertragen, der zu größeren und häufigeren Muskelbewegungen der Gelenke in der Bewegungseinrichtung führt. In dieser Kombination wird dies die häufig auftretenden Stress-Spannungen reduzieren, die während des Arbeitstages in Lende und Rücken erzeugt werden können.


Gleichgewichtsuntersuchung 


Der statische, dynamische, mechanische und gleichgewichtsverbessernde Effekt der MEDICOVI-Einlagen wurde durch wissenschaftliche Tests am Zentrum für Sensory Motor Interaction, Aalborg Universität unter der Leitung der 
Professoren Uwe Kersting und Pascal Madeleine dokumentiert.

+4983863265006
Mo-Fr: 8 00 - 16 00

Newsletter Anmelden: